Das perfekte Zusammenspiel
Gerinnungsdiagnostik in optimaler Abstimmung
BC1 - Der Klassiker unter den Koagulometer
Beste Performance und höchste Zuverlässigkeit made in Germany
Innovation wächst aus Tradition
Bedarfsgerechte Systemlösungen mit Kompetenz und Leidenschaft

Thromboelastometer THELM:a

Die Thromboelastographie ermöglicht eine schnell vorliegende Analyse des gesamten Gerinnungsvorgangs aus einer Vollblutprobe. Sie wurde bereits in den vierziger Jahren des vorigen Jahrhunderts von Hellmut Hartert in Heidelberg entwickelt.

Auf der Basis des von Hartert entwickelten Thromboelastographieprinzips arbeitet das Hämostase Analysesystem "THELM:a" mit einer Windows-basierenden, auf bis zu vier Kanälen aufrüstbaren Software, als einziges Thromboelastometer mit automatisierter Positionierung der Probe, einer Autokalibrierung vor jedem Test sowie dem vollautomatischen Schutz der Messeinheit.

Thromboelastometerprinzip THELM:a

Jede autonome Meßeinheit arbeitet mit einem frei schwingenden Stempel in einer oszillierenden Küvette. Der gesamte Gerinnungsprozess wird durch einen Torsionsdraht, verbunden mit einem Messwertgeber, ermittelt.

4 Kanal Thromboelastometer THELM:a

Bis zu 4 Module des "THELM:a" werden von der Software "TemaWin" gesteuert, die auf einfachste Weise alle erforderlichen Funktionen und Formate der Ergebnisse liefert. Diese Software ist auf jedem PC frei anwendbar.

Da das "THELM:a"-System auf Modulen basiert und die Software bis zu vier Meßstellen verwalten kann, ist eine spätere Einbindung weitere Meßeinheiten ohne Aufwand möglich.

2 Mono THELMA:a Module

Das einkanalige "Mono THELM:a" Modul kann mit jedem PC oder Notebook eines Krankenhauses, Labors o.ä. verbunden werden um eine qualitative Gerinnungsanalyse des Koagulationsprozesses zu erhalten. Erfasst wird der gesamte Komplex der Gerinnung, ab Bildung kleinster Fibrinfäden bis letztendlich zur Auflösung des Gerinnsels.

Analyse Displayfenster

Eins von drei Displayfenster zeigt die Analyse selbst. Dargestellt werden die aktiven Kanäle, ihre aktuelle Temperatur (frei auswählbar) und die vier virtuellen Tasten für die Bedienung des Moduls, IN-OUT-START-STOP.

Die gemessenen und berechneten Parameter werden in Echtzeit angezeigt. Weiter werden hier die Eingabe der demografischen Daten der Patientenprobe, der Kommentare, der Zeit (von der Blutabnahme bis zum Teststart) und des Testtyps sowie die Auswahl der Normalwerte aus der Bibliothek eingefügt. Die Software ermöglicht das Drucken und Archivieren des Diagramms zu einem beliebigen Zwischen- oder Endzeitpunkt. Jede Eingabe kann über die frei wählbare virtuelle Tastatur erfolgen.

 

Spezifikationen THELM:a

 

  • Anzahl der Messkanäle:
  • wahlweise 1 - 4
  • Meßmethode:
  • Thromboelastographieprinzip nach Hartert
  • Ausführung:
  • 4 Kanal Gehäuse oder Einzel-Kanal Variante
  •  
  •  
  • Patientenprobe:
  • Vollblut, Citratvollblut
  • Probenvolumen:
  • 360 µl
  • Reagenz:
  • FasTemA, Heparinase, ExWay, FibCheck, CiTemA
  • Meßwertausgabe:
  • Grafisch/Numerisch auf Display und/oder Drucker
  • Schnittstelle:
  • RS 232 | USB
  • Service:
  • Wartungsfrei
  • Sprachen:
  • Deutsch, Englisch, Italienisch
  •  
  •  
  • Netzspannung:
  •  110 - 240 Volt, 50 - 60 Hz
  • Leistungsaufnahme:
  • max. 100 VA
  • Breite:
  • 550 mm (4 Kanal), 160 mm (Mono)
  • Höhe:
  • 300 mm (4 Kanal), 250 mm (Mono)
  • Tiefe:
  • 395 mm (4 Kanal), 160 mm (Mono)
  • Gewicht:
  • 20 kg ( 4 Kanal ), 5 kg (Mono)
  •  
  •  

 

Download

4seitiger Produktflyer:
Thromboelastometer THELM:a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden